Griaß Eich bei uns,"d'Mangfalltaler" Kolbermoor

  • Vereinsfoto 2012
    Des san mia
  • Auf dem Gaufest
    2017 in Neubeuern
  • Maibaumfest Kolbermoor
    Unsere Vereinskinder san unsa Stolz
  • Parkfest Kolbermoor
    Bei uns is a griabig

Grillen mit Abstand bei den "Mangfalltaler" Trachtlern

Nur einmal wieder zusammenkommen war der Wunsch mehrerer "Mangfalltaler" Trachtler. Die Familie Beutl erfüllte dieses Verlangen und stellte ihr Filzengrundstück im nördlichen Kolbermoor zur Verfügung. So hatten die jungen und älteren Mitglieder leicht Platz und konnten "mit Abstand" ihre selbst mitgebrachten Grillspezialitäten zubereiten und an verteilt aufgestellten Tischen vertilgen. Die Abstandsregeln konnten somit eingehalten werden, zum Desinfizieren stellte Franz Stettner jun. seinen umgearbeiteten Alkohol zur Verfügung. Gemütlich ratschen am Lagerfeuer, gemeinsam den ausgefallenen Festlichkeiten nachtrauern und trotzdem miteinander lustig sein: der Abend war ob des passenden Wetters gelungen, was auch die Vorsitzende Monika Singhammer in ihrem Dank an Claudia und Michael Beutl feststellen konnte.ww

Mangfalltaler Kolbermoor

Mangfalltaler Kolbermoor

Mangfalltaler Kolbermoor

Mangfalltaler Kolbermoor

Mangfalltaler Kolbermoor


Virenfreie Glückwünsche zum 100. Geburtstag

Die Ostermünchner Trachtler feierten am vergangenen Sonntag ein ausgefallenes Gaufest. Beim Gottesdienst auf der Wiese, auf der eigentlich das Inngaufest stattfinden hätte sollen, grüßten und beglückwünschten hinter dem Altar auch einige Vereine die Jubilare, allerdings auf eigens angefertigten Bauzaunbannern. Wenn wir schon nicht leibhaftig dabei sein können, dachte sich Christian Weigl, Vorstand von "Edelweiß" Bad Aibling", so sollen die "Almarausch"-Trachtler nicht alleine feiern müssen und rief zu dieser gelungenen und für die Ostermünchner überraschenden Aktion auf. ww

Mangfalltaler Kolbermoor

Mangfalltaler Kolbermoor

Mangfalltaler Kolbermoor

Unsa Gruaß an die Ostermünchner


Maibaum ist weg

Seit Samstag früh ist die Schiene am Platz vor dem Alten Rathaus leer. Waren hier Diebe am Werk? Nein: die beiden Trachtenvereine „Immergrün“ und „Mangfalltaler“ sowie die Stadtsing- und Musikschule Kolbermoor bereiten sich wieder auf ein gemeinsames Unternehmen vor: die Aufstellung eines neuen Maibaumes im nächsten Jahr. Der bisherige Baum (errichtet 2016) wurde innerhalb einer Stunde mit Hilfe der Fa. Engl, Großkarolinenfeld, umgelegt, in Stücke zersägt und abtransportiert. Die Teile werden von den Vereinen zu Sitzgelegenheiten (Bänke, Hocker) oder auch anderen Gebrauchs- oder Ziergegenständen verarbeitet und beim Maibaumfest am 1. Mai 2020 (Ausweichtermin 3. Mai) versteigert. So kann sich jede(r) einen Teil des bisherigen Traditionsstangerls mit nach Hause nehmen. Der neue Baum wird dann am 1. Mai 2021 bei hoffentlich besserem Wetter als 2016 aufgestellt (wir werden laufend berichten). ww

Mangfalltaler Kolbermoor

Mangfalltaler Kolbermoor

Mangfalltaler Kolbermoor


Maskierte Plattlerprobe bei den "Mangfalltalern"

Brauchtum im Jahreslauf zu pflegen - das nehmen auch die Plattlerkinder des GTEV "d'Mangfalltaler" Kolbermoor ernst. Dazu gehört der Fasching und deshalb dürfen sich die Kinder einmal nach Lust und Laune verkleiden. Statt eisern Tanzschritte zu proben durfte rumgetobt werden, lustige Spiele trugen zur ausgelassenen Stimmung bei. Den Höhepunkt bildete der Auftritt der Kindergarde des befreundeten Nachbarvereins "d'Oberlandler" Bad Aibling, welche mit ihrem Prinzenpaar die Kinder - und nicht nur diese - erfreuten. Für die fleißigsten Probenbesucher gab es Faschingsorden, für alle war eine "bayerische" Pizza die willkommene Brotzeit.ww

Mangfalltaler Kolbermoor

Mangfalltaler Kolbermoor


Dirndl- und Trachtenmarkt

Trachtenhüte und –schuhe, Leibl, Strickwesten, Dirndlgwand und Blusen samt dem notwendigen „Darunter“, Kropfketten und Schuhe, vieles was zur Tracht oder boarischem Gwand gehört, wechselte beim Dirndl- und Trachtenmarkt im Kolbermoorer Trachtenheim den Besitzer. Schon lange vorher standen die Spezialisten vor der Türe, die es auf Lederhosen abgesehen hatten, auch Miesbacher Joppen oder Passendes zur Tracht und zum Dirndlgwand waren sehr begehrt. Die „Mangfalltaler“ Trachtler konnten wieder ein großes Angebot gebrauchter, von Privatpersonen gelieferter Ware vorhalten, wovon die Kunden regen Gebrauch machten. Da sich diese nach dem Einkauf noch mit Kaffee und Kuchen stärken konnten, darf sich die Jugendkasse wieder über einen „warmen Regen freuen“.ww ww Fotos WW und WB

Mangfalltaler Kolbermoor

Mangfalltaler Kolbermoor

Mangfalltaler Kolbermoor

Mangfalltaler Kolbermoor


Adventsfeier 2019

Zu einer besinnlichen Stunde trafen sich die „Mangfalltaler“ Kolbermoor in ihrem Trachtenheim. Die Musikgruppe „Dirndldreierlei“ aus dem westlichen Landkreis stimmte die Trachtler mit feinen Weisen auf die Adventszeit ein, Leonhard Sedlbauer und Martin Denk verkündeten in Versform so manche Begebenheit aus dieser „staaden“ Zeit. Bei Glühwein und Platzerl klang die gemütliche Feier sowie das Trachtlerjahr 2019 für die „Mangfalltaler“ aus, welche auch eine Abordnung des Patenvereins „d’Innviertler“ Rosenheim begrüßen durften. ww

Mangfalltaler Kolbermoor

Mangfalltaler Kolbermoor

Mangfalltaler Kolbermoor


Ehrungen bei den "Mangfalltaler" Trachtlern

Der Versuch war ein voller Erfolg: die Verlegung des Ehrenabends auf die Mittagszeit erlaubte vielen älteren Mitgliedern, im Kreise der Trachtler ihre Ehrung entgegen zu nehmen. Und so freute sich die Vorsitzende der „Mangfalltaler“ Kolbermoor, Monika Singhammer, viele langjährige Mitstreiter und „runde“ Geburtstagskinder begrüßten zu dürfen. Und so konnten für 25 Jahre Mitgliedschaft Daniela Fritz, Katharina Graf (geb. Mack), Carolin Winhart (geb. Bednarsch) und Andreas Maier ausgezeichnet werden. Den Jubilaren Resi Hofmann (70 Jahre und 90. Geburtstag), Marieluise Özen, Johanna und Sepp Zillober (jeweils 60 Jahre) und Michael Fritz (25 Jahre) wird das Geschenk bzw. die Urkunde nach Hause gebracht. Geburtstags“kinder“ kamen auch einige zusammen: Ehrenmitglied Klara Andrä wurde 85 Jahre, ebenso Dieter Litzlfelder. Katharina Baumann (zugleich 40 Jahre Mitglied) und Waltraud Seehuber feierten ihren 80. Geburtstag. Erich Zuckerstätter wurde 75 und Gudrun Bethlehem 70 Jahre alt. Ihren 65. feierten Fannerl Denk, Dismas Drexler und Monika Hager. Schließlich konnte zum 60. Geburtstag noch Irmi Fritz, Martin Drexler und Heinz Schöffegger gratuliert werden. Als Dankeschön an die Jubilare zeigte die Kindergruppe mit einigen Tänzen das Erlernte aus den vorangegangenen Proben, die Jugendgruppe hatte Premiere mit dem neu einstudierten Laubentanz. Ohne Fehler oder Stocken belohnte sie sich selbst mit einer gelungenen Darbietung. Ein gemütlicher Ratsch bei Kaffee mit selbstgemachten und gespendeten Kuchen ließ den Ehrennachmittag ausklingen. ww Die Geehrten v.l.:Erich Zuckerstätter, Klara Andrä, Gudrun Bethlehem, Waltraud Seehuber, Heinz Schöffegger, Carolin Winhart, Irmi Fritz, Martin Drexler, Daniela Fritz, Andreas Maier, Fannerl Denk, Monika Hager, Kathi Graf, Katharina Baumann, Dismas Drexler, sitzend Dieter Litzlfelder, eingerahmt von 2. Vorstand Michael Beutl und Vorständin Monika Singhammer.

Mangfalltaler Kolbermoor

Mangfalltaler Kolbermoor


Jahreshauptversammlung des GTEV „d’Mangfalltaler“ Kolbermoor

Kaum ein Jahr stellvertretender Vorstand, schon darf/muss der Beutl Michi die Jahreshauptversammlung des GTEV „d’Mangfalltaler“ leiten - diese Feuertaufe bestand er aber mit Bravour! Nach der üblichen Begrüßung – auch der Ehrenmitglieder - und dem Totengedenken blickte die stellvertretende Schriftführerin Andrea Kellner auf das Trachtenjahr zurück und Kassierin Irmi Fritz konnte trotz größerer Anschaffungen einen zufriedenstellenden Kassenstand vermelden. Vorplattler Martin Denk bedankte sich für die Zusammenarbeit mit der Jugendleiterin Claudia Beutl, welche sich über den Zuwachs bei der Kindergruppe freute und die Aktivitäten der Jugendgruppe erläuterte. Über den Ankauf mehrerer gebrauchter Schalkgewänder sowie die Einkleidung einiger Neumitglieder berichtete Trachtenwartin Annelies Weinzierl. Letztere kümmert sich auch ums Brauchtum im Jahreslauf, verurteilte das Halloweenspektakel und wies auf die umfangreiche Arbeit in den Ganztagesklassen zweier Kolbermoorer Schulen hin, in denen den Kindern Brauchtum in Form von Tänzen oder Basteln beigebracht wird. Sechs „Mangfalltaler“ stellen sich hier zwei Mal wöchentlich zur Verfügung, wobei die Freude und Verbundenheit der Kinder den Zeitaufwand belohnen. Michael Beutl sprach den Besuch bei Trachtenfesten an und stellte das neue Vereinstaferl für Festzüge vor, welches von Christian Osterloher gefertigt und gespendet wurde. Er bedankte sich bei allen Mitgliedern, welche das ganze Jahr über das Vereinsleben mitgestalten und ermunterte in seiner Terminvorschau, dies auch weiterhin verstärkt zu praktizieren. Nach der Gratulation an die Namenstagskinder wies er auf den Ehrennachmittag am 24. November im Trachtenheim hin und leitete zum gemütlichen Ratsch über. ww


Beerdigung Ludwig Kalhammer, Ehrenvorstand des GTEV „Immergrün“ Kolbermoor, am 25. Oktober 2019

Große Anteilnahme widerfuhr dem ehemaligen Vorstand unseres Brudervereins und äußerst aktiven Kolbermoorers (Rauchclub, Siedlerverein), welcher im Alter von 93 Jahren gestorben ist. Mehrere Fahnenabordnungen der Paten- und Ortsvereine sowie anderer befreundeter Trachtenvereine führten mit der Panger Blasmusi nach der Hl. Messe den Trauermarsch von der Dreifaltigkeitskirche zum Friedhof an. Am Grab erinnerten die Redner an die großen Verdienste des Verstorbenen, das Lied vom „Guten Kameraden“ beschloss die Trauerfeier. Neben unserer Fahnenabordnung nahmen noch fünf Mitglieder der „Mangfalltaler“ in Tracht teil.ww.

Mangfalltaler Kolbermoor


Gautrachtenwallfahrt nach Schwarzlack am 18. August 2019

In diesem Jahr fand die traditionelle Wallfahrt des Inngau Trachtenverbandes bei bestem Wetter statt. Strahlend blauer Himmel belohnte die zahlreichen Trachtler auf dem Weg nach Schwarzlack. Auch wir Mangfalltaler waren zahlreich vertreten und weit vorne im Zug – so konnten wir uns über schattige Plätze während der Kirche freuen. Pfarrer Christoph Rudolph gestaltete eine würdige Messe und entließ uns mit den Worten „a guada Hirt geht aa zum Wirt“.


Beerdigung Manfred Hölldobler

Im Alter von 77 Jahren verstarb unser Mitglied Manfred Hölldobler. Nach der Trauermesse in der Dreifaltigkeitskirche begleitete unsere Fahne mit einigen "Mangfalltalern" den früheren Theaterspieler, Goaßlschnoizer und aktiven Trachtler auf seinem letzten Erdenweg.Ehrenvorstand Walter Weinzierl würdigte die Verdienste des Verstorbenen und die Fahne senkte sich über dem Sarg.ww


Beerdigung von Hans Sumser, GTEV "Immergrün" Kolbermoor

Im Alter von 52 Jahren verstarb das Ehrenmitglied unseres Brudervereins. Im Riederinger Friedhof gaben dem langjährigen Ziacherer für die Jugend, Aktiven und Schnalzer sowie dem Schäfflertänzer viele Trauergäste und vier Fahnen die letzte Ehre. Ungewöhnlich für eine Beerdigung erklang der Schäffler-Marsch von der Wasner-Musi am Grab. Die "Mangfalltaler" waren durch die Fahnenabordnung und Ehrenvorstand Walter Weinzierl vertreten.ww


Bürgerfest Kolbermoor am 19. und 20. Juli 2019

Auch dieses Jahr wurde das Bürgerfest wieder von den Vereinen selbst unter Leitung von Wast Voit veranstaltet. Wir Mangfalltaler waren bei gutem Wetter bereits am Freitag auf der Bühne, Immergrün kam am Samstag dran. Wir traten dabei mehrere Male mit der Kindern- und Jugendgruppe auf mit Mühlradl Sternpolka, Tätcher und Kikeriki – alles kam beim Publikum sehr gut an. Danach wurden unsere Vereinskinder natürlich noch gebührend verwöhnt mit Eis und sonstigen Leckereien sowie mit Brezn. Gemeinsam mit vielen Eltern wurde es dann noch ein langer Abend – erst um 0:45 Uhr hörte die Musik auf. Manche begannen dann den nächsten Tag gleich wieder dort bei einem Weißwurst Frühstück. Leider kam am zweiten Tag dann Sturm und ein nur kurzer Schauer auf – aber trotzdem waren einige Trachtler auch noch am 2. Tag lange unterwegs – das Fest endete gegen 24:00 Uhr.


99. Gautrachtenfest des Inngau-Trachtenverbandes bei D‘ Kaltentaler Pang am 14. Juli 2019

Obwohl 2019 eigentlich kein besonderes Jubiläum für D’Kaltentaler Pang anstand, erklärten sie sich bereit, schon zum dritten Male nach 1970 und 2001 das Gaufest des Inngau Trachtenverbandes auszurichten. Somit konnte auch dieses Jahr wie stets in Friedenszeiten ein drohender Ausfall aufgrund Veranstaltermangels vermieden werden, wie Schorsch Schinnagl stolz in seiner Ansprache verkündete. Leider startete das Fest nicht gut: schon in der Früh regnete es, so musste der Gottesdienst leider im Zelt stattfinden. Diesen Gottesdienst gestaltete Weihbischof Wolfgang Bischof sehr ansprechend. Los ging es mit „I bin der Wolfgang – und do bin i dahoam“. In sehr passenden Worten beschrieb er, was Heimat ist – und auch für die sein kann, die nicht hier geboren sind, aber das Gefühl Heimat hier verspüren. Während des ganzen Gottesdienstes war es sehr ruhig. Schon im Verlaufe des Gottesdienstes gab es immer wieder Blicke zu den Wetter-Apps und wohl auch stille Gebete. Und tatsächlich: nach einer Verschiebung konnte der etwas verkürzte Festzug stattfinden. Aufgestellt wurde noch bei leichtem Nieseln – aber der Zug war trocken! Vom Festplatz am Volksfestplatz ging es bis zum Aisinger Kreisel, dann wurde gewendet und es ging wieder zurück. Mit 65 Trachtlern und Trachtlerinnen und 20 Musikern von der Stadtkapelle Kolbermoor belegten wir Mangfalltaler den 22. Platz in der Wertung. Einen schönen Auftritt legte auch unsere Kinder- und Jugendgruppe hin, die die Sternpolka zeigte.


100-jähriges Gründungsfest Goldbergler Großhelfendorf am 07. Juli 2019

Weiter ging es mit unserem prall gefüllten Terminkalender in Großhelfendorf. Auch diese Einladung kam im Rahmen des Alt-Landkreises Bad Aibling zustande. Während wir bei unseren anderen 3 Festen (fast) immer Wetterglück hatten, war das Fest in Großhelfendorf leider vollkommen verregnet. Zwar hofften viele auch noch während des Gottesdienstes im Zelt noch auf einen Festzug – aber auch diese Hoffnung war bei Dauerregen schnell vorbei. Dafür waren beim Gottesdienst alle sehr ruhig und aufmerksam, was anscheinend auch den Pfarrer überraschte. Der Festleiter musste leider auch diesen Zug absagen – erwähnte aber, dass das in Großhelfendorf eh schon fast Tradition hat.


Frühschoppen im Park am 19. Juni 2019 im Park am Rathaus

Unser Frühschoppen im Park wird schön langsam zur Kolbermoorer Tradition. So fanden sich auch dieses Jahr wieder zahlreiche Gäste im Park ein, um bei schönem Wetter der Musik der Mitterberg Musi zuzuhören und bayerische Schmankerl zu genießen. Dieses mal mussten wir nur unsere Bänke anders aufstellen, da die Krähen in den Bäumen im Park Quartier bezogen hatten, nachdem der Sturm die Bäume am Friedhof gefällt hatte. Wiederum traten unsere Kinder auf – und für unsere Vereinskinder, aber auch alle anderen Kinder gab es viele Spiele und einiges zu gewinnen. So wurde es ein schönes Fest – und dieses mal gab es auch keine Regenprobleme.


110-jähriges Jubiläum Edelweiß Bad Aibling am 02. Juni 2019


Dieses Jahr war unser Terminkalender prall gefüllt. So wurden wir auch – im Rahmen des Alt-Landkreises Bad Aibling – zum 110 jährigen Jubiläum von Edelweiß Bad Aibling eingeladen. Gefeiert wurde am Volksfestplatz, die Messe fand ganz idyllisch am Prantseck statt. Auch das Wetter zeigte sich von seiner besten Sorte – strahlend blauer Himmel sowohl beim Kirchenzug als auch beim Gottesdienst und dem anschließenden Festzug durch Bad Aibling. Zahlreiche Besucher am Straßenrand machten diesen Festzug zu einem bärigen Erlebnis.


Bittgang nach Großhöhenrain am 28. April 2019


Auch dieses Jahr hatten wir Glück mit dem Wetter – bei für die Wallfahrt guten Temperaturen ging es von Maxhofen nach Großhöhenrain, der angekündigte Regen kam erst weit nach der Wallfahrt. Auch wir Mangfalltaler beteiligten uns zahlreich an der Wallfahrt und dem anschließenden Gottesdienst. Pater Richard bezog dieses mal stark die zahlreichen anwesenden Kinder mit ein, die dankten es mit viel Engagement und so wurde es eine sehr gelungene Messe. Im Anschluss ging es für viele noch zum Wirt in Großhöhenrain.


Auftritte beim Maibaumfest und beim Neubürgerempfang der Stadt Kolbermoor


Siehe Buidl 2019

Viele Aufgaben für die „Mangfalltaler“ Trachtler


Mit einem prall gefüllten Terminkalender wartete die 1. Vorsitzende Monika Singhammer für ihre Mitglieder im Kolbermoorer Trachtenheim auf. Nach der Rückschau auf die Adventsfeier, die Faschingsfeiern beim Bruderverein „Innviertler“ Rosenheim und weitere Aktivitäten ging sie auf den gelungenen Zweithand-Trachtenmarkt Anfang März ein. Hier zeigte sich, dass zu diesem Zeitpunkt am Ende des Winters die hierfür benötigte Bekleidung weniger gefragt ist, deshalb gibt es heuer am 12. Oktober erneut Gelegenheit, diese und anderes gebrauchtes Trachtengwand zu erwerben oder zu verkaufen. Der Besuch der Trachtenfeste in Westerham, Bad Aibling, Großhelfendorf und des Gaufestes in Pang sowie örtlicher Feiern stehen ebenso auf dem Programm wie der Bittgang nach Kleinhöhenrain, das Aufstellen eines kleinen Maibaums im Barbara-Strell-Kindergarten, die 70-Jahr-Feier der Fa. Stettner, die Gauwallfahrt nach Schwarzlack, der Herbstfestbesuch in Rosenheim (Blasmusikabend), bis dann die Jahreshauptversammlung den Festsommer beschließt. Leider hatte Jugendleiterin Claudia Beutl keine guten Nachrichten bezüglich der Jugendarbeit in Kolbermoor: die Angebote der Vereine zum Ferienprogramm werden immer weniger, der für heuer bereits geplante Jugendtag muss ausfallen, da zur vorbereitenden Besprechung nur vier Vereine kamen und allgemein die Bereitschaft, für die Jugend in unserer Stadt Aufgaben zu übernehmen, stark nachläßt. Die Auswirkungen dieses Rückgangs ehrenamtlicher Tätigkeiten (siehe auch Auflösung des Stadtjugendforums) werden sich wohl später zeigen, wenn für die Besetzung der Vereinsausschüsse Freiwillige vergeblich gesucht werden. Ob das gesamte kulturelle Leben in der jetzigen Form weitergeführt werden kann, steht am Ende dieses Abwärtstrends. Es braucht wieder Ideen und Tatkraft, dass auch unsere Kinder und Enkelkinder künftig in einer bunten und abwechslungsreichen Gesellschaft leben dürfen. Das Ferienprogramm der „Mangfalltaler“ sieht auf mehrfachen Wunsch früherer Teilnehmer das Basteln von Pfeil und Bogen vor. Mit der Gratulation an die Namenstagskinder durch zweiten Vorstand Michael Beutl – die „Mangfalltaler“ pflegen diesen Brauch noch – entließ die Vorsitzende „ihre Mangfalltaler“. ww


Kinderfasching der "Alt-Mang-Viertler" im Lokschuppen Rosenheim


Wie jedes Jahr feierten wir auch 2019 wieder gemeinsam mit den Trachtenvereinen Alt Rosenheim und Innviertler Rosenheim im Lokschuppen unseren Kinderfasching. Dieses Jahr waren die Innviertler die Veranstalter. Verschiedene Kindergruppen traten auf, alle wurden bestens versorgt. Die Tacos spielen nunmehr seit 20 Jahren – und dies mit nicht nachlassendem Elan. So wurde es wieder einmal ein gelungener Nachmittag mit viel Spaß für Groß – und vor allem – Klein.

Mangfalltaler Kolbermoor



Stammtisch mit Auftritt der Kolbermoorer Schäffler von Immergrün Kolbermooor


Zum ersten Stammtisch 2019 haben wir Mangfalltaler Kolbermoor die Schäffler unserer Brudervereins Immergrün Kolbermoor eingeladen. Wiederum mit vielen Fackeln stimmungsvoll beleuchtet tanzten die Schäffler, der Vorstand unseres Brudervereins, Christian Staudinger, schwang kunstvoll den Reifen und hielt eine gelungene Rede, bei der er das gemeinsame der beiden Vereine betonte. Anschließend ging es in das Vereinsheim zu einer zünftigen Brotzeit mit Gulaschsuppe und danach Kaffee und Kuchen, sogar mit einer speziellen Schäfflertorte. Da dies der letzte Auftritt der Schäffler an diesem Tag war, wurde es eine lange Feier mit viel Ratschen untereinander.

Mangfalltaler Kolbermoor

Mangfalltaler Kolbermoor



Adventsfeier der „Mangfalltaler“


Anstelle der Plattler- und Tanzproben erarbeiteten die Kinder des Trachtenvereins „d’Mangfalltaler“ unter Anweisung der Jugendleiterin Claudia Beutl ein kleines Weihnachtsspiel, welches die Suche nach einer Herberge und damit nach Geborgenheit zum Inhalt hatte. Selbst die „Kulissen“ hatten die jungen Trachtler gebaut, so dass sie sich auch selber auf den Inhalt und die Geschichte einstellen konnten. Der Beifall der „Großen“ war ihnen gewiss, und so durfte jedes Kind ein Geschenkpackerl mit nach Hause nehmen. Die „Nuß-Erl-Musi“ (nicht „Nusserl“, wie irrtümlich vom Schreiber notiert, sie kommen aus Nußdorf und Erl) leitete dann über zum staaden Teil der Feier, mit getragenen Weisen und Liedern versetzten sie die Zuhörer in eine wirklich stille Stunde. Manch nachdenkliche Verserl, aber auch solche zum Schmunzeln las Leonhard Sedlbauer vor, und so klang anschließend mit gemütlichem Ratsch die Adventsfeier der „Mangfalltaler“ Trachtler aus. Vorständin Monika Singhammer bedankte sich bei allen für die Vorbereitungen sowie für die Arbeit im ablaufenden Jahr, besonders dem ganzjährigen Küchenpersonal, und wünschte frohe Weihnachten sowie ein gesundes 2019. ww

Mangfalltaler Kolbermoor



Trachtlerinnen besuchen den Christkindlmarkt in Salzburg


Am 2. Advent haben sich einige Trachtlerinnen mit dem Zug zum Weihnachtsmarkt nach Salzburg aufgemacht - und hatten dabei viel Spaß!

Mangfalltaler Kolbermoor



Der Mangfalltaler Nikolaus in der Pauline Thoma Schule


Am Todestag von Bischof Nikolaus, dem 6. Dezember, Tag ging unser Mangfalltaler Nikolaus in die Klassen der Pauline-Thoma-Schule, um den Schülern und Schülerinnen Nikolaus und das Nikolausfest näher zu bringen - und um Verwechslungen mit dem Weihnachtsmann auszuschließen. Anschließend bedankte sich der Rektor bei uns.

Mangfalltaler Kolbermoor



Trachtlerinnen und Trachtler geehrt – „Mangfalltaler“ würdigen langjährige Treue


Ein Verein lebt durch die Tatkraft seiner Mitglieder, durch das Engagement der Führungskräfte und durch die lebendige Jugendarbeit. Und wenn Menschen über Jahrzehnte den Vereinen die Treue halten, dann spricht dies doch von einer überzeugenden Bindung. In diesem Sinne durfte die Vorsitzende des GTEV „d’Mangfalltaler“ Kolbermoor, Monika Singhammer, gemeinsam mit ihrem neuen Stellvertreter Michael Beutl im Trachtenheim mehrere Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft auszeichnen. 70 Jahre bei den „Mangfalltalern“ sind das Ehrenmitglied Klara Andrä (Fahnenmutter bei der Weihe 1961) sowie der Lohholzer Georg Schuster. Gertraud Schlarb, welche in Schlarbhofen dem Verein ein Grundstück für das Vereinslagerhaus zur Verfügung stellt, ist bereits seit 40 Jahren dabei. Jeweils 25 Jahre Mitglied sind Martina Sigl und Kathrin Keidel. 2. Vorstand Michael Beutl durfte als eine seiner ersten Amtshandlungen Monika Singhammer für ihre 50-jährige aktive Mitgliedschaft ehren, wobei er ihr für ihren langjährigen Einsatz als Dirndlvertreterin, Jugendleiterin, Trachtenwartin und seit 2012 als erste Vorständin dankte. Die Nachwuchsarbeit wörtlich genommen haben Katharina Graf, geb. Mack, welche für ihren Sohn Felix wie auch Adalbert Denk jun. für seinen Sohn Benedikt jeweils ein passendes Gwand erhielten. Zu runden Geburtstagen wurde ebenfalls gratuliert. So konnten Katharina Winkler und Franz Leithner ihren 85. Feiern, Thomas Leithner und Sepp Hans wurden 80 Jahre alt und Bertl Denk 70. Jeweils 65 Jahre feierten Ursula Drexler und Brigitte Zulian sowie Leopold Weinhart und Lorenz Antretter. Den 60. Geburtstag beging Klara Lang. Alle Geehrten durften sich über Urkunden, Anstecknadeln oder Geschenke freuen, soweit sie nicht zugunsten der Jugendkasse darauf verzichtet hatten. Mit der Einladung zur Adventsfeier am 15. Dezember im Trachtenheim verabschiedete die Vorsitzende „ihre Mangfalltaler“. ww

Mangfalltaler Kolbermoor

Monika Singhammer wird von Michael Beutl geehrt.

Mangfalltaler Kolbermoor

Die Geehrten stehend v.l.: Monika Singhammer, Katharina Graf (geb. Mack), Bertl Denk sen., Gertraud Schlarb, Sepp Hans, Ursula Drexler, Leopold Weinhart, Klara Lang, Martina Sigl (geb. Schlump), Kathrin Keidel (geb. Hehlert), Michael Beutl; sitzend: Klara Andrä, Georg Schuster, Katharina Winkler, Thomas Leithner.

Monika Singhammer wiedergewählt


"Mangfalltaler" Trachtler wählen neu


In der Jahreshauptversammlung des GTEV "d'Mangfalltaler" Kolbermoor wurde die bisherige 1. Vorsitzende in ihrem Amt bestätigt. Künftig steht ihr Michael Beutl zur Seite, der von Christian Loy den Stellvertreterposten übernommen hat. Die Kasse wird weiterhin von Irmi Fritz geführt, die gleichfalls umfangreiche Aufgabe des Schriftführers bleibt bei Werner Bednarsch. Über den weiteren Verlauf der Versammlung sowie den Ausgang der Neuwahlen für den Vereinsausschuss berichten wir noch.

Mangfalltaler Kolbermoor


„Mangfalltaler“ Trachtler schauen vorwärts


Gute Mischung bei den Neuwahlen


Mit neuen Gesichtern und „alten Hasen“ gehen die Trachtler des GTEV „d’Mangfalltaler“ Kolbermoor ins 107. Jahr ihres Bestehens. Die gut vorbereitete Neuwahl des Vorstands (wir berichteten) und des Vereinsausschusses konnte schnell abgewickelt werden. Es ist erfreulich, dass sich doch immer wieder junge Menschen für eine ehrenamtliche Mitarbeit zur Verfügung stellen, so z.B. Martin Sperl und Leonhard Sedlbauer als Vertreter des Fähnrichs Sigmund Sperl, Sedlbauer übernahm zusätzlich die Aufgabe des Musikwartes. Auch Lukas Blum gehört noch zu den Jüngeren, welcher den neuen 1. Vorplattler Martin Denk unterstützt. Eine der wichtigsten Aufgaben aller Vereine ist die Jugendarbeit, welche weiterhin bei Claudia Beutl in besten Händen liegt. Andrea Kellner ergänzt den Schriftführer, Irmi Bednarsch vertritt die Frauen im Ausschuss und Annelies Weinzierl kümmert sich um die Trachten, Brauchtum und Mundart. Neben ihren Aufgaben als Kassierin betreut Irmi Fritz als Wirtin das Trachtenheim und verwaltet das Inventar. Die Kasse wird geprüft von Wolfgang Kellner und Walter Weinzierl, welcher zusätzlich für die Pressearbeit verantwortlich zeichnet. Vor den Wahlen richteten die Vorsitzende Monika Singhammer und Schriftführer Werner Bednarsch den Blick zurück auf ein erlebnisreiches Vereinsjahr mit vielen kleinen und größeren „Höhepunkten“, wobei die Teilnahme an mehreren Trachtenfesten, dem Oktoberfest-Trachten- und Schützenzug in München sowie der Markt „Brauchtum-Handwerk-Tracht“ in der Pauline-Thoma-Schule besondere Erwähnung fanden. Sie bedankte sich bei ihren „Mangfalltalern“ für die aktive Mitarbeit und den Zusammenhalt und schaute voraus auf einen gefüllten Terminkalender für die Trachtler. Mit den Gratulationen für die Namenstags“kinder“ leitete die Vorständin über zu einem gemütlichen Ratsch, bei dem auch Gelegenheit war, das neue Buch „Faszination Tracht“ des Ehrenvorstands Walter Weinzierl zu begutachten. ww

Mangfalltaler Kolbermoor

Bild vlnr: Walter Weinzierl, Martin Denk, Claudia Beutl, Martin Sperl, Irmi und Werner Bednarsch, Irmi Fritz, Leonhard Sedlbauer, Annelies Weinzierl, Monika Singhammer, Lukas Blum, Andrea und Wolfgang Kellner, Michael Beutl, Sigmund Sperl


Monika Singhammer wiedergewählt


"Mangfalltaler" Trachtler wählen neu


In der Jahreshauptversammlung des GTEV "d'Mangfalltaler" Kolbermoor wurde die bisherige 1. Vorsitzende in ihrem Amt bestätigt. Künftig steht ihr Michael Beutl zur Seite, der von Christian Loy den Stellvertreterposten übernommen hat. Die Kasse wird weiterhin von Irmi Fritz geführt, die gleichfalls umfangreiche Aufgabe des Schriftführers bleibt bei Werner Bednarsch. Über den weiteren Verlauf der Versammlung sowie den Ausgang der Neuwahlen für den Vereinsausschuss berichten wir noch.

Mangfalltaler Kolbermoor


Verkaufsausstellung Brauchtum Handwerk Tracht am 20. und 21. Oktober 2018 in der Pauline-Thoma-Schule in Kolbermoor


Seit 2012 findet nun schon – alle 2 Jahre – die Verkaufsausstellung Brauchtum Handwerk Tracht bei uns in Kolbermoor an Kirta statt. Organisiert wird sie von unserem Ehrenvorstand Walter Weinzierl in monatelanger Vorbereitung, wobei viele Helfer aus dem Verein nötig sind, damit die Ausstellung auch klappt. Schließlich muss die Aula der Pauline-Thoma-Schule am Freitag in eine Ausstellungshalle verwandelt werden, Speisen und Kuchen müssen bereitet werden, Getränke ausgeschenkt und Speisen verkauft werden – und dann am Sonntag die Aula wieder so übergeben werden, dass am Montag regulärer Unterricht stattfinden kann. Über 37 Aussteller waren dieses mal vertreten, an beide Tagen gab es 2 Gwandschauen, die von der Inngau-Trachtenwartin Andrea Schneebichler kompetent präsentiert wurden und einen Überblick über traditionelle, aber auch moderne Trachten boten. Viele Interessenten kamen – zum Teil auch per Pendelbus vom Kolbermoorer Kirta-Markt - und zeigten sich ebenso zufrieden wie die Aussteller.

Mangfalltaler Kolbermoor

Mangfalltaler Kolbermoor

Mangfalltaler Kolbermoor

Mangfalltaler Kolbermoor

Mangfalltaler Kolbermoor

Mangfalltaler Kolbermoor


Trachten- und Schützenzug zum Oktoberfest am 23. September 2018 in München


Zum zweiten Mal, nach nur vier Jahren, das letzte Mal war 2014, nahmen wir Mangfalltaler am Trachten- und Schützenzug in München zum Oktoberfest teil. 50 Plätze haben wir zugeteilt bekommen. Es gab zwar ein paar kurzfristige Absagen, aber so konnten wir noch vier Musiker der Stadtkapelle Kolbermoor mit nach München nehmen. Früh um 6:30 Uhr ging es los – per Bus fuhren wir fast bis zum Aufstellplatz in der Widenmayerstraße. Beim Aussteigen war es noch regnerisch und sehr windig. Nach einer traditionellen Stärkung an den Buden begann dann gegen 10:00 Uhr der Zug. Wir hatten wirklich Wetterglück: vor dem Start tröpfelte es noch – aber während des ganzen Zuges herrschte angenehmes „Marschier-Wetter“ für die über 7 km lange Strecke. Entlang der Maximiliansstraße ging es zur Residenz. Am Odeonsplatz grüßte uns dann unser Landesherr Markus Söder. Weiter ging es dann am Stachus entlang bis zur Theresienwiese – wo sich am Esperantoplatz der Festzug auflöste. Beim Einzug in die Theresienwiese bot sich uns ein wunderbares Bild: das Riesenrad vor einem typisch bayrisch weiß-blauen Himmel. Für uns waren Tische auf der „Oidn Wiesn“ im Zelt „Tradition“ reserviert. Nachdem wir unsere Bier- und Speisemarkerl eingelöst und uns gestärkt hatten bestand die Möglichkeit, einen Bummel über die gemütliche „Oide Wiesn“ zu machen. Die alten Fahrgeschäfte luden zu einer nostalgischen Fahrt ein und das Museumszelt vermittelte den Charme längst vergangener Tage, der Wiesn anno dazumal. Ungefähr um 16:30 Uhr wurden wir dann vom „Trachten-Shuttle“ wieder abgeholt und zum Großmarkt gebracht. Im Shuttlebus war auch der Spielmannszug der FFW Memmingen, die uns mit Marsch- und Samba !!!-Klängen begleiteten. Im Bus heim nach Kolbermoor wurden wir von den Musikern der Stadtkapelle Kolbermoor mit Schunkelliedern unterhalten. So wurde dieser Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis. Der Festzug durch unsere schöne Landeshauptstadt, die vielen begeisterten Zuschauer und das gemütliche Beisammensein auf der schönen Oidn Wiesn.AK

Ferienprogrammpunkt der "Mangfalltaler" Trachtler


Einen wunderbaren, erlebnisreichen Tag verbrachten etwa zwanzig Kinder im Rahmen des Kolbermoorer Ferienprogramms im Freizeitpark Ruhpolding. Über sechzig Attraktionen, Spielmöglichkeiten und Geschicklichkeitstests ließen die Zeit wie im Flug vergehen, der Bergwald schützte vor der heißen Sonne und die zum Teil mitgereisten Eltern konnten sich auch selbst mit ihren Kindern vergnügen. Jugendleiterin Claudia Beutl vom veranstaltenden Trachtenverein „d’Mangfalltaler“ freute sich nach dem „Abschlusseis“ über die zahlreiche Beteiligung und lud bei der Heimfahrt im Bus zum Ferienprogramm im nächsten Jahr ein.ww

Mangfalltaler Kolbermoor

Mangfalltaler Kolbermoor

Mangfalltaler Kolbermoor

Mangfalltaler Kolbermoor

Mangfalltaler Kolbermoor

Mangfalltaler Kolbermoor


Gautrachtenfest in Lauterbach


Am 7. und 8. Juli fand das Gautrachtenfest in Lauterbach statt. Wir Mangfalltaler waren am Festtag mit über 60 Deandl und Buam vertreten. Der Festgottesdienst wurde in herrlicher Landschaft mit Blick auf Hochries und Wendelstein zelebriert, der Festzug ging mit vielen Zuschauern durch die Ortschaft selbst. Anbei ein paar Bilder.

Mangfalltaler Kolbermoor

Mangfalltaler Kolbermoor

Mangfalltaler Kolbermoor

Mangfalltaler Kolbermoor

Mangfalltaler Kolbermoor


Musikalischer Frühschoppen der "Mangfalltaler" Kolbermoor


Schöner hätte es nicht sein können: ein sonniger Sonntagmorgen, viel Schatten im Rathauspark, der kurzerhand zum Biergarten umfunktioniert wurde, frische Weißwürscht, kühle Getränke und die Musik spielt dazu – bayrisch Herz, was willst du mehr? Dem Ruf der „Mangfalltaler“ Trachtler sind viele Besucher gefolgt, welche sich an der schmissigen – manchmal auch sehr feinen - Musik der Familie Sinnhart aus Nußdorf, verstärkt durch Helmut Hoch, erfreuten. Die Kinder aus beiden Kolbermoorer Trachtenvereinen zeigten Volkstänze und durften anschließend – gemeinsam mit den anderen Besucherkindern – Maßkrugschieben, Büchsenwerfen, Riesenseifenblasen zaubern oder am Basteltisch phantasievolle Tischdekorationen, Ohrringe oder Broschen basteln. Zweiter Vorstand Christian Loy freute sich über den zahlreichen Besuch – besonders vom Bruderverein „Immergrün“ und lud zum reichhaltigen Kuchenbuffett ein. Ein Regenguss – fast aus „heiterem Himmel“ beendete schlagartig, aber pünktlich vor 14.00 Uhr, den musikalischen Frühschoppen.ww

Mangfalltaler Kolbermoor

Mangfalltaler Kolbermoor

Mangfalltaler Kolbermoor


Abschied von Therese Bichler


Wir "Mangfalltaler" betrauern unser Mitglied Therese Bichler, welche am 15. Mai 2018 im Alter von 79 Jahren verstorben ist. Die Resi war seit 1982 bei uns und hat sich in unter anderem elf Jahre lang um die Belange unserer Frauen und Dirndl gekümmert. Ehrenvorstand Walter Weinzierl würdigte bei der Beerdigung ihre Verdienste, als letzter Gruß senkte sich unsere Fahne über dem offenen Grab.ww

Maifeier in Kolbermoor am 1. Mai 2018


Mangfalltaler Kolbermoor

Unsere Vereinskinder beim Maibaumfest

Letztes Jahr hatten die Kolbermoorer Trachtenvereine zusammen mit der Singschule den Maibaum wieder aufgestellt. An diesem Maibaum wird traditionell gefeiert. Dieses Jahr taten dies viele Kolbermoorer trotz des nicht allzu warmen Wetters. Neben der Singschule treten ebenso traditionell die Trachtenvereine auf – unsere Vereinskinder brachten das Bauernmadl und die Sternpolka dar.

Bittgang nach Großhöhenrain


Mangfalltaler Kolbermoor

Auf dem Bittgang nach Großhöhenrain

Bei optimalem Wetter – nicht zu warm, wie an den Tagen zuvor – ging es auch dieses Jahr wieder mit den anderen Vereinen des Alt-Landkreises Bad Aibling von Maxhofen nach Großhöhenrain. Wir Mangfalltaler waren – trotz der Feier der Immergrünen vom Vortag – wieder zahlreich vertreten. Im Gottesdienst wurde auch an die Typisierung in Bruckmühl zugunsten des Trachtlerbuam Benedikt erinnert und gesammelt.

125 Jahr-Feier Immergrün Kolbermoor


Mangfalltaler Kolbermoor

Wir "Mangfalltaler" Kolbermoor gratulieren unserem Bruderverein Immergrün Kolbermoor

1893 wurde Immergrün Kolbermoor gegründet als „Dramatischer Club Immergrün“ – und ist der achtälteste Verein im Gauverband I. Zu diesem Jubiläum wurden wir Mangfalltaler selbstverständlich eingeladen – schließlich haben wir ja jede Menge gemeinsames erlebt, von der Gründung von uns Mangfalltalern 1912 – 4 Jahre nachdem Immergrün zum Gebirgstrachtenerhaltungs-verein wurde über den Zwangs-Zusammenschluss während der Nazi-Zeit bis hin zum gemeinsamen Trachtenheim, das uns wieder nahe zusammengebracht hat. So feierten wir gemeinsam - nach dem Marsch zum Kriegerdenkmal und dem dortigen Totengedenken anschließend im Mareis-Saal. Als Ehrentanz brachten wir den Kronentanz und überreichten anschließend eine Ehrengabe.

Neubürgerempfang im Mareissaal


Mangfalltaler Kolbermoor

Die "Mangfalltaler" Kolbermoor beim Neubürgerempfang 2018© Walter Weinzierl

Von den rund 800 im vergangenen Jahr zugezogenen neuen Bürgern haben sich für diesen Abend etwa 100 angemeldet, ob diese auch alle gekommen sind, konnten wir nicht feststellen. Jedoch: etliche Gespräche mit interessierten Einzelpersonen und Familien lassen darauf schließen, dass sich viele in ihrer neuen Heimat einbinden wollen. Einen kleinen Einblick erhielten sie durch Darbietungen verschiedener Vereine, u.a. durch unsere gemischte Tanzgruppe mit den "Altaktiven" und erfreulicherweise einigen aus der Jugend, welche den Kronentanz zeigten.
Der Abend konnte natürlich auch genutzt werden, mit den anderen Vereinen ins Gespräch zu kommen, so Bürgermeister Peter Kloo, damit über diesen Weg der ehrenamtliche Einsatz vieler Kolbermoorer gewürdigt wird...ww

Frühjahrsversammlung: Oktoberfestzug als Höhepunkt


Mangfalltaler Kolbermoor

Die "Mangfalltaler" Kolbermoor beim Oktoberfestzug 2014© Walter Weinzierl

Einen vollen Terminkalender kündigte Vorständin Monika Singhammer ihren Mitgliedern an, als sie die Frühjahrsversammlung im Trachtenheim eröffnete. Nach dem Gedenken an das verstorbene Ehrenmitglied Anderl Hager und an Lydia Leithner gratulierte sie Tobias und Katharina Müller zur Hochzeit sowie Cornelia Weinzierl zur Wahl als 2. Trachtenwartin im Bayerischen Inngau-Trachtenverband. Auch Ehrenvorstand Walter Weinzierl durfte ob seiner Ernennung zum Ehrenkassier des Bayerischen Trachtenverbandes Glückwünsche entgegennehmen. Die Nachwuchsarbeit wörtlich genommen haben Michael Fritz und seine Frau Elisabeth, welche für ihre Zwillinge Theresa und Josef ein Weisert erhielten.Beim Rückblick auf den Kinderfasching im Lokschuppen Rosenheim und dem Zweithandtrachtenmarkt, welcher wieder ein kleines Plus für die Jugendkasse brachte, bedankte sich die Vorständin bei Jugendleiterin Claudia Beutl, die hierfür jeweils die Hauptorganisation übernommen hatte.Die bereits eingangs erwähnte „Terminflut“ sieht neben einigen örtlichen Veranstaltungen auch Besuche der Fahnenweihe der „Oberlandler“ Bad Aibling sowie das Gautrachtenfest in Lauterbach vor. Höhepunkt in diesem Jahr sei allerdings die erneute Teilnahme am Oktoberfest-Trachten- und Schützenzug in München.Schriftführer Werner Bednarsch informierte über die zu erwartenden Änderungen im Datenschutz, der Ehrenvorstand gab Informationen zum Markt „Brauchtum-Handwerk-Tracht“ an Kirta und die Namenstagskinder spendeten reichlich zu ihrem Ehrentag.Vorständin Monika Singhammer wünschte allen noch einen schönen Trachtensommer, bevor sie zum gemütlichen Ratsch überleitete.ww

Palmbuschenbinden in der Kolbermoorer Mangfallschule


Mangfalltaler Kolbermoor

 

Brauchtumsarbeit in der Schule wird nunmehr bereits im dritten Jahr durch den Trachtenverein "d'Mangfalltaler" praktiziert. Im Hinblick auf den kommenden Palmsonntag durften die Kinder in der Nachmittagsgruppe Palmbuschen binden, welche dann am Sonntag geweiht werden. Den Schülern wurde auch der Hintergrund dieses Brauches nahegebracht, wobei die Nichtchristen genauso aufpaßten wie ihre getauften Freunde. Mit einem - vorgezogenen - Osternest und selbstgebastelten Vögeln entließen die Verantwortlichen der "Mangfalltaler" die Kinder.ww

Lederhosen und Dirndlgwand im Angebot


Mangfalltaler Kolbermoor

Trachtenhüte und –schuhe, Leibl, Strickwesten, Dirndlgwand und Blusen, Kropfketten und Stilette, vieles was zur Tracht oder boarischem Gwand gehört, wechselte beim 8. Zweithand-Trachtenmarkt im Kolbermoorer Trachtenheim den Besitzer. Schon lange vor der Öffnungszeit standen die Spezialisten vor der Türe, die es auf Lederhosen abgesehen hatten, auch Miesbacher Joppen oder schöne Schuhe zur Tracht und zum Dirndlgwand waren sehr begehrt. Die „Mangfalltaler“ Trachtler konnten wieder ein großes Angebot gebrauchter, von Privatpersonen gelieferter Ware vorhalten, wovon die Kunden regen Gebrauch machten. Da sich diese nach dem Einkauf noch mit Kaffee und Kuchen stärken konnten, darf sich die Jugendkasse wieder über
einen „warmen Regen freuen“.ww


Fasching in den Ganztagesklassen


Mangfalltaler Kolbermoor

Die von den „Mangfalltaler“ Trachtlern betreuten Kinder in der Adolf-Rasp- und der Mangfallschule feierten im Rahmen der Brauchtumsarbeit jeweils ihren Fasching. Mit Spielen, Musik, Krapfen und Limo verging die Zeit wie im Flug, der „Service“-Stab um Brauchtumswartin Annelies Weinzierl und Jugendleiterin Claudia Beutl hatte auch noch viele Preise und Orden zusammengetragen, damit kein Kind leer ausging. Somit ist die erfolgreiche Schularbeit des GTEV „d’Mangfalltaler“ Kolbermoor weiter auf einem guten Weg, was auch Frau Claudia Kreutzer vom Kreisjugendring Rosenheim feststellen konnte.ww

Alt-Mang-Viertler-Kinderfasching ein voller Erfolg


Mangfalltaler Kolbermoor Mangfalltaler Kolbermoor

Eine lustige Faschingsfeier gehört natürlich auch zur Brauchtumspflege. Die Trachtenvereine „D’Innviertler“, „Alt-Rosenheim“ und „d’Mangfalltaler“ Kolbermoor laden ihre Kinder schon seit mehr als dreißig Jahren zu einem gemeinsamen Faschingstreiben in die Räume des Stadtjugendringes im Rosenheimer Lokschuppen ein. Die Kolbermoorer übernahmen diesmal die Organisation und deren Jugendleiterin Claudia Beutl hatte ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet. Nach den Einlagen der Gastgeberkinder und der „Innviertler“ Dirndl kam bereits die Kinder- und Jugendfaschingsgarde des GTEV „Oberlandler“ Bad Aibling mit dem Prinzenpaar Katharina I und Andreas IV. , welche erst nach einer Zugabe wieder weiterziehen durften. Ganz verzaubert waren die ca. 70 Kinder dann vom Magier Fox, welcher mit seinen Kunststücken auch die Großen staunen ließ. Zum 22. Male verstanden es die „Tacos", die Tanz- bzw. Hüpffläche zu füllen und verteilten ihrerseits genauso wie das Prinzenpaar Orden an verdiente Ehrenamtliche. Mit kindgerechten Brotzeiten und Getränken war die Versorgung gesichert, bei mehreren Sponsoren (Festzeltbetriebe Fahrenschon, REWE Getränkemarkt Kolbermoor, Chiemsee-Alpenland-Tourismus, WWK-Versicherung und Cateringservice Peplow, Rügen ) bedanken sich die „Mangfalltaler“ und sehen so dem Faschingsendspurt entgegen. ww

Walter Weinzierl Ehrenkassierer des Bayrischen Trachtenverbandes


Beim Ehrentag des Bayerischen Trachtenverbandes am 7. Januar 2018 wurde unserem Ehrenvorstand Walter Weinzierl eine große Ehre zuteil: er wurde zum Ehrenkassier des Bayrischen Trachtenverbandes für seine langjährige Arbeit im Bayrischen Trachtenverband und besonders für Holzhausen ausgezeichnet. Wir Mangfalltaler gratulieren herzlich dazu!